Region
Lesezeichen setzen Merken

Was das Schozach- und Bottwartal kulturell zu bieten hat

Ob spannende Festivalmomente mit internationalen Stars oder Theater in besonderer Atmosphäre: Die Kulturlandschaft in der Region zwischen Flein und Oberstenfeld ist äußerst facettenreich. Ein Überblick.

Ranjo Döring
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Was das Schozach- und Bottwartal kulturell zu bieten hat
Das Festival Haigern live hat sich seit der Premiere 2009 rasant entwickelt. Inzwischen treten auch internationale Topacts − wie in diesem Jahr Milow − auf. Foto: Ralf Seidel  Foto: diverse

Nicht nur die Landschaft ist in der Region zwischen Flein und Oberstenfeld äußerst facettenreich. Das Schozach- und Bottwartal ist auch in kultureller Hinsicht vielfältig.

Eines der beliebtesten Events in der Region ist das Festival Haigern live. Die Benefizveranstaltung, die auf dem Berg zwischen Talheim und Flein stattfindet, hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Bei der Premiere im Jahr 2009 kamen 2500 Besucher, 2019, im Jahr vor der Corona-Pandemie, wurden mit 36 700 die bislang meisten Besucher gezählt. Das Festival-Motto beim Haigern lautet "Spielen für einen guten Zweck", die Einnahmen kommen der Kinderfreizeit Haigern zugute.

Nachdem das Festival zu Beginn noch kostenlos war, muss man an einigen Tagen inzwischen Tickets kaufen. Auf der Bühne stehen bekannte regionale Bands und Musiker, in diesem Jahr waren bei der zwölften Festivalausgabe mit Bosse und Lea zum ersten Mal auch national bekannte Künstler dabei, mit dem belgischen Singer-Songwriter Milow sogar ein internationaler Topact. 25 300 Besucher kamen 2022 zum Festival.

Theateraufführungen und Konzerte im Burggraben

Was das Schozach- und Bottwartal kulturell zu bieten hat
In der Kulturhalle Flina in Flein finden regelmäßig Events statt. Foto: Friedrich  Foto: diverse

Und auch im nahe gelegenen Flein kann man regelmäßig Kulturveranstaltungen besuchen. Die Kulturhalle Flina, die unterhalb des Sandbergs liegt, bietet Platz für größere und kleinere Events.

Engagiertes Laientheater kann man jährlich bei den Burgfestspielen Stettenfels in Untergruppenbach erleben. Burgbesitzer, Gemeinde und Theaterleute gründeten 2010 den Verein Burgfestspiele Stettenfels, auf dem Spielplan im Juli und August stehen in der Regel zwei Stücke - eines davon eine Aufführung für Kinder. Gespielt wird im Graben der Burg, die wie viele andere in der Nähe im 11. Jahrhundert erbaut wurde. Darüber hinaus finden Konzerte und Kabarettabende mit regionalen und überregionalen Künstlern auf Stettenfels statt, bei schlechtem Wetter und in den kalten Monaten bietet der Gewölbekeller eine Ausweichmöglichkeit.

Namhafte Künstler traten schon in Abstatt auf

Von Untergruppenbach geht es weiter nach Abstatt, wo der Arbeitskreis Kultur (Akku) seit mehr als zwanzig Jahren ehrenamtlich jedes Jahr eine Kultur- und Konzertreihe zusammenstellt. 1999 ins Leben gerufen, entstand der Arbeitskreis Kultur aus dem Wunsch heraus, die Abstatter Konzertreihe fortzusetzen. Bis 1998 wurde diese nämlich von der Schule für Musik und kreatives Gestalten (SMG) organisiert. Aus finanziellen Gründen konnte die Schule die Reihe nicht fortführen. Die Veranstaltungen vom Akku sind vielfältig: Neben Lesungen werden Konzert- und Kabarettabende organisiert.

Was das Schozach- und Bottwartal kulturell zu bieten hat
Besonderes Ambiente im Burggraben: Auf Stettenfels können Besucher Konzerte, Kabarett und Theateraufführungen erleben. Foto: Archiv/Mugler  Foto: diverse

Zu den Veranstaltungsorten zählen die "Alte Schule" in Happenbach, das Vereinszentrum Goldschmiedstraße in Abstatt, das Rathaus sowie die Burg Wildeck. Über die Jahre kamen namhafte Künstler wie Comedian Bülent Ceylan, Schriftstellerin In-grid Noll oder Sänger Purple Schulz nach Abstatt. Schwäbisches Mundarttheater bietet hingegen die Rällingbühne in Abstatt, die 2017 als 1. Abstatter Theaterverein selbstständig wurde, und die, verteilt auf drei Wochenenden im Januar und Februar, acht Vorstellungen im Vereinszentrum der TGV Eintracht Abstatt auf die Bühne bringt.

Eine Schreinerei in Ilsfeld als Kulturbühne

Seit über 25 Jahren steht der Kulturverein Oberes Bottwartal für ein attraktives und vielseitiges, aber auch anspruchsvolles Kulturprogramm in Oberstenfeld und Beilstein. Spielorte für Comedy, Poetry-Slam und Konzerte sind unter anderem die Stadthalle in Beilstein, der Stiftskeller, der Stiftsgarten und das Bürgerhaus in Oberstenfeld sowie die Kelter in Gronau.

Was das Schozach- und Bottwartal kulturell zu bieten hat
Die Rällingbühne Abstatt bietet schwäbisches Mundarttheater. Foto: Archiv/Kunz  Foto: diverse

Kultur kann man auch im idyllisch gelegenen Ilsfelder Aussiedlerhof Klee 4 erleben. Die dort gelegene Schreinerei verwandelt sich bei der "Werkstattkultur" mehrmals im Jahr zu einer Bühne für Kabarett, Musik oder Theateraufführungen. Und auch Filmfreunde kommen in Ilsfeld und Abstatt auf ihre Kosten, das Kinomobil Baden-Württemberg macht dort regelmäßig Station.

Auch für Museumsfreunde wird im Schozach- und Bottwartal etwas geboten. Das Museum Heimatstube Talheim wurde 1982 von Talheimer Bürgern im Zusammenwirken mit der Gemeinde im Geburtshaus des Dichters Max Schneckenburger gegründet. Sammlungsschwerpunkte sind die bäuerliche Alltagskultur von circa 1850 bis 1930, das Leben und Wirken von Max Schneckenburger (1819-1849) und ortsgeschichtliche Dokumente. Das Heimatmuseum Abstatt legt seinen Schwerpunkt auf zahlreiche Dokumente zur Ortsgeschichte von Abstatt und seinen Teilorten.

 
Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben