Rüdiger Peuckert ist gestorben

Eppingen  Zwei Monate vor seinem 74. Geburtstag ist Rüdiger Peuckert gestorben. Von 1966 bis 1979 bekleidete der gebürtige Sudetendeutsche das Amt des Eppinger Rathauschefs. Sechs umliegende Dörfer wurden in dieser Zeit eingemeindet, die Kommune wuchs von 6000 auf 14 500 Einwohner. Als Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion und Regionalverbandschef setzte der Christdemokrat in Heilbronn-Franken Akzente. In Eppingen hatte der Betreiber von Pflegeheimen ein Comeback: Als Stimmenkönig und FBW-Fraktionsführer kehrte er 1994 für elf Jahre in den Gemeinderat zurück.