Neue Standorte für Sendemast in der Diskussion

Das Thema Mobilfunkmast geht den Bürgern weiterhin nahe und beschäftigt auch den Gemeinderat. In der Bürgerfragestunde zu Beginn der Ratssitzung am vergangenen Freitag musste sich Bürgermeister Johannes Hauser der Kritik der Bürgerinitiative aus dem Ortsteil Stetten ...

Von Friedhelm Römer
Email
Das Thema Mobilfunkmast geht den Bürgern weiterhin nahe und beschäftigt auch den Gemeinderat. In der Bürgerfragestunde zu Beginn der Ratssitzung am vergangenen Freitag musste sich Bürgermeister Johannes Hauser der Kritik der Bürgerinitiative aus dem Ortsteil Stetten stellen, wo seit Herbst 2009 ein Mast für Unruhe sorgt. Sie wehrt sich gegen den Sendemast der Firma O2 und will ihn wieder loswerden. "Es passiert nichts", warf Theo Schwab, der in der Initiative aktiv ist, dem Rathauschef vor. Hauser hielt dagegen, dass die Verwaltung durchaus für Bewegung in dieser Sache gesorgt habe. Um mit neuen Standortvorschlägen auf den Anbieter O2 zugehen zu können, benötige er die "Rückendeckung des Gremiums". Deshalb stand dieser Punkt auch auf der Tagesordnung. Dabei hatte die Verwaltung den Stadträten einige Vorschläge für einen neuen Standort in Stetten im Gewann Unter dem Himmelreich nördlich der Wohnsiedlung sowie im Steinhälde im Süden unterbreitet. Der Gemeinderat schlug letztlich weitere Standorte vor.