Kultur gegen rechts

Email
Einen kulturellen Stolperstein gegen rechts setzten am Wochenende Kulturschaffende aus städtischen Einrichtungen mitten im Getriebe der Heilbronner Stadtbibliothek: mit Musik, Literatur, Historie und mit Ausführungen über die von Künstler Gunter Demnig verlegten Stolpersteine.

Damit  reihten sich Volkshochschule, Stadtarchiv, Stadtbibliothek, Städtische Musikschule und Stadttheater in das von inzwischen 88 Gruppen getragenen Bündnis gegen den für 1. Mai in Heilbronn geplanten Naziaufmarsch ein.

Heilbronn sei „eine liberale, weltoffene und tolerante Stadt“, in der rechtsradikale Umtriebe keinen Platz haben, betonte Bibliothekarin Monika Zeller in Anlehnung an eine bereits vom Gemeinderat verabschiedete Resolution.