Gemeinde will 1000 Meter Abstand zu Windkraftanlagen

Mulfingen  Die Jagsttalgemeinde bleibt bei der Ausweisung von Vorranggebieten für Windkraftanlagen abwartend. Der Gemeinderat hat sich am Mittwoch für einen Mindestabstand von 1000 Metern zu Wohnplätzen ausgesprochen.

Email
Die Jagsttalgemeinde bleibt bei der Ausweisung von Vorranggebieten für Windkraftanlagen abwartend. Der Gemeinderat hat sich am Mittwoch für einen Mindestabstand von 1000 Metern zu Wohnplätzen ausgesprochen. Ähnlich wie zuvor Künzelsau will Mulfingen die Regelung unabhängig von der Größe der Wohnbebauung anwenden. Weil zudem noch klare Abstandsregelungen etwa für den Bundeswehr-Flugplatz Niederstetten oder auch für die Bewahrung des Landschaftsbild fehlen, wolle Mulfingen warten, bis diese vorliegen, heißt es aus dem Rathaus. Gleiches gilt für die anstehende erste Anhörung im Zuge der Fortschreibung des Flächennutzungsplans, erklärt Hauptamtsleiterin Martina Hammel: "Wir gehen davon aus, dass da weitere mögliche Flächen entfallen."