Friedensweg zum 4. Dezember

Heilbronn 

Email

"Erleben. Erinnern. Bewegen." Unter diesem Leitgedanken laden Evangelisches Jugendwerk sowie die katholische und die evangelisch-methodistische Kirche am heutigen Freitag, 4. Dezember, 18 Uhr, zu einer besonderen Gedenkveranstaltung. Beginn ist um 18.30 Uhr im Hans-Rießer-Haus, Am Wollhaus 13. Von dort aus werden die Teilnehmer zum Friedensweg durch die Innenstadt aufbrechen und an verschiedenen Stationen innehalten. Das Ende markiert gegen 20.15 Uhr eine Friedensandacht in der Nikolaikirche.

Die Veranstalter wollen damit an die Zerstörung Heilbronns vor 71 Jahren erinnern. Auf dem Weg sollen "wichtige Situationen dieses Tages erlebbar" gemacht werden. In der Einladung heißt es zudem: "Wir wollen etwas bewegen. Äußerlich, indem wir uns auf den Weg machen. Und innerlich wollen wir Bewusstsein schaffen dafür, dass Menschen heute ganz Ähnliches erleben − einige kommen als Flüchtlinge zu uns nach Deutschland und brauchen unsere Hilfe." Mit dem Friedensweg wolle man nicht zuletzt ein Zeichen für Menschlichkeit und ein friedvolles Miteinander setzen.

Der Friedensweg der Heilbronn Jugend ist ein Gemeinschaftsprojekt des Evangelischen Jugendwerkes, der evangelisch-methodistischen und der katholischen Kirche in Heilbronn. Nähere Informationen bei Jonas Keller (07131 21317) oder im Internet unter www.friedensweg.ejw-heilbronn.de. kra