Feuerwehrmann gesteht Brandstiftung

Email
In Untersuchungshaft genommen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mosbach ein 19-Jähriger, der verdächtig wird, mehrere Brände in Mosbach gelegt zu haben. Der Mann aus dem Neckar-Odenwald-Kreis gehört der Freiwilligen Feuerwehr an. Er räumte bei seiner Vernehmung die Taten ein. Seit Oktober vergangenen Jahres waren in Mosbach Restmüll- und Altpapiertonnen in Brand gesetzt worden. Ein Sachschaden von rund 50 000 Euro entstand beim Brand einer Altpapiertonne beim Awo-Wohnheim. Hierbei wurden ein Pkw in Mitleidenschaft gezogen und die Gebäudefassade. Beim Brand eines Papiercontainers bei einem Raiffeisenmarkt griffen die Flammen auf den Markt über, so dass der Schaden im sechsstelligen Euro-Bereich liegt.