Einhorn-Apotheke schließt

Heilbronn  Weil sie nicht mehr wirtschaftlich zu führen war, hat sich der Heilbronner Apotheker Günther Hanke schweren Herzens entschlossen, die Einhorn-Apotheke am Samstag vor Heiligabend zu schließen. Die Suche nach einem Nachfolger war wegen der schlechten Ertragslage und der hohen Personalkosten ohne Erfolg geblieben. Die Einhorn-Apotheke befand sich seit 1604 in der Sülmerstraße. Hanke war der 22. Inhaber.