Demo gegen Stuttgart 21

Email
Das Aktionsbündnis Heilbronner gegen Stuttgart 21 sieht mit dem Koalitionsvertrag "die Chancen", das Projekt zu verhindern, gestiegen. Dann würden Mittel frei für den Bahnausbau in der Fläche − also auch für die Region − und für den Güterverkehr.

Um dies zu erreichen, ist es nach Überzeugung der Aktivisten notwendig, den öffentlichen Druck aufrecht zu erhalten. Vorrang habe ein Stresstest, dieser dürfte zeigen, dass die Kostengrenze von 4,5 Milliarden Euro überschritten werde und das Projekt damit an den Kosten scheitern würde.

Am Mittwoch, 25. Mai, 19 Uhr, wird das Bündnis am Heilbronner Bahnhof protestieren.