Bürger setzen sich für Klinik-Standort ein

Im Zabergäu regt sich Protest gegen eine befürchtete Schließung des SLK-Krankenhauses Brackenheim. Dort geht die Angst um, das angekündigte Ende der SLK-Küchen in Brackenheim und Möckmühl könnte ein erster Schritt "zu einem schleichenden Rückbau des Krankenhauses sein", sagt Bio-Bauer Jürgen Winkler. Aus dieser Sorge heraus wird sich in der kommenden Woche die "Interessengemeinschaft Krankenhaus Brackenheim" gründen. Mit Unterschriftenlisten, die bei Ärzten und Apothekern im Zabergäu bis nach Eppingen ausgelegt wird sowie im Leintal, in Ilsfeld und über die Kreisgrenzen hinausreicht bis nach Bönnigheim und Kirchheim rufen die Initiatoren nicht nur für den Erhalt, sondern für eine Stärkung der SLK-Klinik am Standort Brackenheim auf.