Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Karlsruhe/Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

EnBW trifft Vorbereitungen für mehr Kohlestrom

Strom aus Kohle statt aus Gas: Die EnBW stockt ihre Vorräte und das Personal an den Kraftwerken auf. Dabei stößt sie aber auf einige Probleme.

Heiko Fritze
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Kohlekraftwerk EnBW Heilbronn
Vorbereitungen zur mindestens vorübergehenden Reaktivierung von Kohlekraftwerken sind an den EnBW-Standorten offiziell angelaufen.  Foto: Andreas Veigel

Von der beschleunigten Stilllegung zur mindestens vorübergehenden Reaktivierung - so sieht derzeit die Lage an den Kohlekraftwerken des Energiekonzerns EnBW im Land aus. Nachdem Bundestag und Bundesrat angesichts der drohenden Gasknappheit beschlossen haben, dass wieder mehr Strom aus Kohle als aus Gas erzeugt werden soll, sind die Vorbereitungen an den Standorten offiziell angelaufen. Fünf Blöcke sind noch regulär am Netz Dabei sind nur noch fünf Kohleblöcke des Unternehmens regulär am Netz,

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel