Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Zabergäubahn startete vor 125 Jahren: Zukunft ungewiss

Am 28. August 1896 nahmen die Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahnen den Schmalspurbetrieb ins Zabergäu auf. Seit 1995 fährt hier allerdings kein Zug mehr. Jetzt wird über eine Reaktivierung der Strecke nachgedacht.

Hettich
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Zabergäubahn startete vor 125 Jahren: Zukunft ungewiss
 Foto: Veigel

Am 28. August 1896 nahmen die Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahnen den Schmalspurbetrieb ins Zabergäu auf. Das 125-Jahr-Jubiläum ist kein Grund zum Feiern, seit 1995 fährt hier kein Zug mehr. Für den Verein Zabergäu pro Stadtbahn sind die Chancen für eine Reaktivierung so gut wie nie. Dafür müsse sich aber die Deutsche Bahn als Eigentümerin der Trasse bewegen, fordern sie. Der Konzern bekundet gegenüber unserer Zeitung Interesse, eine wiedereröffnete Zabergäubahn selbst zu betreiben.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel