Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wie Kreml-Propaganda im Grundschulunterricht im Landkreis Heilbronn landen konnte

In einem Arbeitsblatt an einer Grundschule in der Region finden sich unkommentiert Propaganda-Sätze zum Ukraine-Krieg. Das Material stammt von einer Internetplattform zum Austausch von Lehrmaterial.

  |    | 
Lesezeit 4 Min
Schule
Eine Lehrerin unterrichtet Schüler im Fach Deutsch.  Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Den Bildern und Nachrichten aus Fernsehen, Zeitung und Internet über den Krieg in der Ukraine können auch Kinder kaum entkommen. So war das Redebedürfnis bei den Schülern zweier dritter Klassen an einer Grundschule* im Landkreis Heilbronn nach den Faschingsferien enorm. Um das Thema im Unterricht angemessen behandeln zu können, übernahm eine Klassenlehrerin das vorgeblich selbst erstellte Arbeitsmaterial einer Kollegin von einer anderen Grundschule.

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel