Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Obersulm/Löwenstein
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wie das Verkehrschaos am Breitenauer See künftig verhindert werden soll

An heißen Tagen ist es in der Vergangenheit am Breitenauer See immer wieder zu chaotischen Verkehrsverhältnissen gekommen. Auch wenn der See zum Baden und für den Wassersport in dieser Saison noch gesperrt ist, will der Naherholungszweckverband Breitenauer See vorbereitet sein.

Sabine Friedrich
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Eintritt und Parkplatz können am Breitenauer See ab der Badesaison 2023 nur noch online gebucht werden.
Auto an Auto entlang der Kreisstraße oder auf dem Mittelstreifen, wildes Parken auf Feldwegen, Wiesen, Äckern und in den Weinbergen: Das soll es künftig im Umfeld des Breitenauer Sees nicht mehr geben.  Foto: Archiv/Kinkopf

Die Badesaison am Breitenauer See fällt in diesem Jahr erneut aus. Noch ist nach dem Ablassen für die Revision nicht wieder genügend Wasser im Hochwasserrückhaltebecken auf Obersulmer und Löwensteiner Gemarkung. Aber der Naherholungszweckverband (NZV) Breitenauer See will vorbereitet sein, sagte der Vorsitzende, Obersulms Bürgermeister Björn Steinbach. Den chaotischen Verkehrsverhältnissen an heißen Sommertagen will der NZV den Garaus machen. Letztlich hat ihn der Massenansturm in

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel