Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wie Corona das Skatspielen verändert

Online statt Club: Der Verein SC 61 Heilbronn hat seinen Betrieb zurzeit ins Internet verlagert. Das klappt ganz gut und hat ihm sogar neue Skatspieler eingebracht. Doch der digitale Spielabend ist kein vollwertiger Ersatz.

Helmut Buchholz
von Helmut Buchholz
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Wie Corona das Skatspielen verändert
So sieht das Online-Skatspiel daheim in Corona-Zeiten aus (von links): Familie Clemens (7), Henric, und Franziska (10) Harms, eskortiert von Dietmar Kraus. Foto: Ralf Seidel  Foto: Seidel, Ralf

Die Pandemie lässt keinen Stein auf dem anderen, greift in jeden Lebensbereich ein, verändert ihn. Das ist beim Skatspielen nicht anders. Für den Heilbronner Skatclub SC 61 war der Lockdown "ein großer Schock", sagt der zweite Vorsitzende Henric Harms (52). Als einer der ersten Clubs überhaupt in der Sparte, stellte der 100-Mitglieder-Verein den Spielbetrieb ein. Am 6. März trafen sich die Kartenspieler das letzte Mal in ihrem Lokal im Heilbronner Hofwiesenzentrum der TSG. "Die Situation war

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel