ST
Heilbronn/Lauffen
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Vergewaltigungsprozess in Heilbronn: Angeklagter erzählte nach mutmaßlicher Tat von Sado-Maso-Sex

Ein 35-jähriger Lauffener schweigt weiter auf der Anklagebank. Laut psychiatrischem Gutachter bestreitet der Beschuldigte aber die Tat.

Wolfgang Müller
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Die achte Strafkammer des Landgerichts verhandelt unter anderem wegen des Vorwurfs der schweren Vergewaltigung.  Foto: Archiv/Veigel

Der unter anderem wegen besonders schwerer Vergewaltigung seiner Freundin angeklagte 35-jährige Lauffener bestreitet offenbar die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft. Er machte zwar auch am dritten Verhandlungstag vor der achten Großen Strafkammer des Landgerichts Heilbronn keine Angaben. Der psychiatrische Sachverständige Dr. Thomas Heinrich berichtete aber am Mittwoch von seinem Gespräch mit dem Angeklagten in der Untersuchungshaft.

Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel