Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Stadt Heilbronn kassiert 260.000 Euro Corona-Bußgelder

Seit März wurden dem Heilbronner Ordnungsamt 917 Verstöße gegen Corona-Kontaktbeschränkungen gemeldet. Daraus resultieren 260.000 Euro Einnahmen an Bußgeldern. In Neckarsulm gab es 71 Verstöße, in Eppingen 95.

Helmut Buchholz
von Helmut Buchholz
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Stadt Heilbronn kassiert 260 000 Euro Corona-Bußgelder
Kontrollen der Polizei am Breitenauer See zur Einhaltung der Corona-Verordnungen: Die Verstöße nahmen zuletzt ab, meldet das Heilbronner Ordnungsamt. Foto: Archiv/Veigel  Foto: Veigel

Die Stadt Heilbronn hat bis jetzt 260.000 Euro an Bußgeldern durch Verstöße gegen die Corona-Verordnungen eingenommen (Stand 11. Mai). Insgesamt wurden dem Ordnungsamt 917 Verstöße gemeldet, 728 Meldungen kamen von der Polizei. Auch der Kommunale Ordnungsdienst, der städtische Vollzugsdienst und der Feldschutz des Ordnungsamtes kontrollieren die Einhaltung der Vorschriften. Die Ordnungshüter seien auch in den Abendstunden, nachts und am Wochenende unterwegs. Die Häufigkeit der Verstöße sei in

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel