Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Welche Konsequenzen das Tattoofarben-Verbot für Künstler aus der Region hat

Jeder fünfte Deutsche hat eine Tätowierung. Doch bunte Kunstwerke kommen momentan kaum dazu, denn manche Inhaltsstoffe der Farben könnten gesundheitsgefährdend sein. Das stellt auch Tätowierer aus der Region vor Probleme.

Elfi Hofmann
  |  
Seit Anfang Januar sind die bewährten bunten Tattoofarben EU-weit verboten
Thorsten Bessler arbeitet im Tattoostudio von Florian Kirchenbauer in Bad Rappenau. Seit Jahresbeginn wird auch dort keine bunte Farbe mehr verwendet. Foto: Elfi Hofmann  Foto: Hofmann, Elfi

David Beckham hat sie am ganzen Körper, der Handballer Stefan Kretzschmar steht ihm in nichts nach. Auf der Gletschermumie Ötzi wurden insgesamt 61 geometrische Figuren, Linien und Punkte gefunden: Die Rede ist von Tätowierungen, die schon lange aus der Schmuddelecke hinaus getreten sind und mittlerweile stolz getragen werden. Jede fünfte Person in Deutschland ist tätowiert. EU verbietet Inhaltsstoffe Wer allerdings nicht nur schwarz-weiße Zeichnungen unter seiner Haut haben möchte, der hat in

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel