Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Schneedecke wird im Januar zum seltenen Schauspiel

Kaum Schnee und nur ein Eistag im Januar: An keinem einzigen Tag gab es eine dauerhaft weiße Pracht an den drei amtlichen Wetterstationen der Region zu vermelden. Nass war's trotzdem.

Carsten Friese
von Carsten Friese
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Hohe Wasserstände an der Jagst
Zeitweise gab es erhöhte Pegelstände, wie hier an der Jagst bei Untergriesheim.  Foto: Archiv/Berger

War das wirklich Winter? Nur ein Eistag mit Temperaturen ganztägig unter null Grad, zudem null Tage mit Schneedecke in Eppingen, Obersulm und Öhringen: Der Monat Januar hat kernige Winterfans nicht gerade elektrisiert. Neujahrstag war fast 15 Grad warm "Der Januar war etwas zu warm, durchschnittlich nass und unterdurchschnittlich sonnig", fasst Meteorologe Andreas Pfaffenzeller vom Deutschen Wetterdienst in Stuttgart für die Daten der Wetterstation Öhringen zusammen. Der wärmste Tag war in

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel