Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Schlechte Augen durchs Smartphone?

Das menschliche Sehvermögen ist für Helligkeit und Tageslicht gemacht. Wer sein Handy dauernd nutzt, beansprucht sein Gehirn mehr. Vor allem junge Menschen sollten das Smartphone öfter mal weglegen.

Christian Klose
von Christian Klose
  |    | 
Lesezeit 1 Min
dpa-Story - Was sind die Zukunftsthemen 2017
Sollten wir das Smartphone unseren Augen zuliebe öfter mal ausschalten? Foto: dpa  Foto: Sven Hoppe (dpa)

Wir überprüfen vermeintliche Gesundheitstipps und allgemeine Weisheiten und gehen der Frage nach: Ist das wirklich medizinisches Wissen oder nur ein Mythos? In dieser Folge: "Schaden Smartphones und andere Geräte den Augen?" Das Sehen entwickelte sich vor Urzeiten. Das menschliche Auge ist laut Prof. Lutz Hesse, Klinikdirektor für Augenheilkunde am SLK-Klinikum Gesundbrunnen, auf Tageslicht spezialisiert. Andere Augen, wie beispielsweise die der Katze, funktionieren dagegen optimal

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel