ST
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Runter vom Gas: Evangelische Pfarrer sollen langsam fahren

100 Stundenkilometer auf der Autobahn, 80 auf der Landstraße - die evangelische Kirche ruft ihre Bediensteten zu freiwilligen Tempolimits auf. Eine Umfrage in der Region zeigt: Manche halten sich gerne an die Vorgabe, andere äußern verhalten Kritik.

Heike Kinkopf
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Runter vom Gas: Evangelische Pfarrer sollen langsam fahren
Tempolimit ja oder nein − darüber wird in der Vergangenheit immer wieder diskutiert. Die evangelische Kirche positioniert sich. Foto: dpa  Foto: Daniel Reinhardt

Mit 100 über die Autobahn, maximal 80 Kilometer pro Stunde (km/h) auf der Landstraße. Wenn es nach der evangelischen Kirche Deutschland (EKD) geht, gehen ihre Bediensteten bei Dienstfahrten freiwillig runter vom Gas. Wie das in der Region ankommt? Nicht jeder möchte sich gegenüber der Heilbronner Stimme dazu äußern. Synode diskutiert engagiert Auf der Synode der EKD kürzlich in Magdeburg geht dem Beschluss zum freiwilligen langsam Fahren eine heftige Debatte voraus. Die evangelische Kirche

Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel