Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Rektoren wehren sich gegen Kritik an der Gemeinschaftsschule

Wenige Wochen vor der Anmeldung an weiterführenden Schulen übt der Verband der Gymnasiallehrer scharfe Kritik an den Gemeinschaftsschulen, Rektoren in der Region wehren sich dagegen.

  |    | 
Lesezeit 2 Min
Gemeinschaftsschulen: Rektoren wehren sich gegen Kritik
Unterricht an der Fritz-Ulrich-Schule in Heilbronn: Der Elternbeiratsvorsitzende Joachim Drauz bekennt sich zur Gemeinschaftsschule. Die Leistungsbeurteilungen sind zwar ohne Noten, aber sie sind ausformuliert vier Seiten lang. Foto: Archiv/Seidel  Foto: Seidel

Wenige Wochen vor der Anmeldung an weiterführenden Schulen hat der Philologenverband eine Schuldiskussion angestoßen. Der Verband der Gymnasiallehrer übt scharfe Kritik an den Gemeinschaftsschulen (GMS), Rektoren in der Region wehren sich dagegen. Der Gemminger Schulleiter Helmut Thomaier stört sich vor allem an der Generalisierung: "Mich würde interessieren, woher der Philologenverband die Zahlen und Fakten hat." Der Verband fordert ein "tragfähiges pädagogisches Konzept"

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel