Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Steigende Betriebskosten, fehlende Flaschen: Wein wird teurer

Am Sonntag beginnt in Düsseldorf die wichtigste Weinmesse der Welt. Auch 30 Württemberger reisen an den Rhein. Steigende Betriebskosten und Flaschenknappheit haben sie mit im Gepäck.

Kilian Krauth
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Pünktlich zur Prowein gehen manchen Winzern die Flaschen aus
5500 Firmen aus 60 Nationen präsentieren sich in diesem Jahr auf der Prowein-Messe.  Foto: Prowein

Uwe Kämpfer wird in der Fachpresse als "harter Verhandler" gelobt, weil er als Chef der Württembergischen Weingärtner-Zentralgenossenschaft (WZG) wie berichtet Rewe die Stirn bot und am Ende knapp fünf Prozent Preiserhöhungen durchdrückte. Aktuelle Kostensteigerungen können damit bei weitem nicht aufgefangen werden, wie der Heilbronner WG-Chef Justin Kircher und Weinbaupräsident Hermann Hohl betonen. Zu Buche schlagen rasant steigende Betriebskosten für Energie, Rohstoffe, Material und Lohn.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel