Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Preischeck in den Supermärkten der Region: Es wird noch teurer

Die Preise für Lebensmittel dürften weiter steigen, sobald der Ukraine-Effekt kommt. Unser Preischeck in der Region zeigt bisher kaum Ausreißer in den Supermärkten.

  |    | 
Lesezeit 2 Min
Verbraucherpreise
Lebensmittel liegen in einem Einkaufswagen.  Foto: Fabian Sommer/dpa

Teuerungen bei Energie und Lebensmitteln besorgen die Bundesbürger zunehmend. 87 Prozent der Deutschen zeigen sich in einer aktuellen Umfrage für die Postbank "sehr beunruhigt" oder "etwas beunruhigt" von den steigenden Preisen. Nur acht Prozent sind nicht besorgt. Angesichts der hohen Inflationsrate von 7,3 Prozent im März und den immer neuen Preisrunden im Lebensmitteleinzelhandel sind die Sorgen der Bürger nachvollziehbar. Verzögerung bei den Preiserhöhungen Erst in dieser Woche hatte

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel