Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wie die Vereine im Blasmusik-Kreisverband Heilbronn durch die Corona-Krise kamen

Der Blasmusik-Kreisverband Heilbronn sieht für seine 71 Mitgliedsvereine erst einen Streif am Horizont. Es herrscht Aufbruchstimmung. Doch zugleich leiden die Musiker noch unter den Abstandsregeln. Wer einen kleinen Probenraum hat, kann immer noch nicht loslegen.

Ulrike Plapp-Schirmer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Neustart mit angezogener Handbremse
Noch können Musikvereine wie hier in Biberach nicht normal proben: Abstände müssen gewahrt werden. Gemeinsames Musizieren findet oftmals im Freien statt. Der Neustart nach dem Lockdown läuft noch lange nicht normal. Foto: Ralf Seidel  Foto: Seidel, Ralf

Die 71 Vereine im Blasmusik-Kreisverband Heilbronn bewegen sich derzeit noch zwischen Hoffen und Bangen. "Es herrscht Aufbruchstimmung", hat Kreisverbandsvorsitzende Friedlinde Gurr-Hirsch bei der Jahreshauptversammlung am Samstag in der Untergruppenbacher Stettenfelshalle registriert. Doch nach monatelanger Auszeit verläuft der Neustart nur mit angezogener Handbremse. Während andernorts Schranken fallen, müssen Musiker wegen der Aerosole ganz besonders auf Abstand achten. Der beträgt

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel