Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Naturschützer kritisieren Landratsamt

BUND und Nabu sehen Defizite im Umweltschutz, dem im Landratsamt zu wenig Bedeutung beigemessen werde. Ein Beispiel seien Ausgleichsmaßnahmen, die zu wenig kontrolliert würden. Die Meinungen der Kreistagsfraktionen sind geteilt.

Von Reto Bosch
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Nabu Obersulm beklagt Riesenwunde in Natur auf Gemarkung Lehrensteinsfeld
Ulrich Hartmann steht inmitten einer idyllischen Landschaft bei Lehrensteinsfeld. Für den Vorsitzenden des Naturschutzbundes Obersulm ein wertvolles Biotop. Es wurde vor wenigen Wochen zerstört. Fotos: Archiv/Friedrich  Foto:

Das Landratsamt Heilbronn kümmert sich nicht entschieden genug um den Naturschutz. Diesen Vorwurf erheben der BUND-Regionalverband Heilbronn-Franken und der Nabu-Kreisverband. Interessen von Kommunen und Wirtschaft werde eine höhere Bedeutung beigemessen. Diese Kritik stößt bei den Kreistagsfraktionen auf ein geteiltes Echo. Für Nabu-Sprecher Adolf Monninger hat der Fall in Lehrensteinsfeld das Fass zum Überlaufen gebracht. Die Naturschutzbehörde im Landratsamt hatte genehmigt, dass mehr als

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel