Heilbronn
Lesezeichen setzen Merken

Nach schwerem Raub im Heilbronner Osten: Tatverdächtiger steht vor Gericht

Ein schwerer Raub hatte im Oktober 2021 im Heilbronner Osten für Aufsehen gesorgt. Jetzt steht einer der Tatverdächtigen vor dem Heilbronner Landgericht.

Adrian Hoffmann
  |    | 
Lesezeit 1 Min

Das Opfer war im Schlafzimmer überwältigt worden. Am Freitag wurde der Prozess gegen den zur Tatzeit 27 Jahre alten Moldawier fortgesetzt.

Das Opfer hatte bereits an einem früheren Verhandlungstag bei Gericht ausgesagt.

Tatverdächtiger und Komplize sollen 21 Einbrüche begangen haben

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, von August 2019 bis Oktober 2021 mit einem Komplizen in Heilbronn und Umgebung 21 Wohnungseinbrüche begangen zu haben. Beim letzten dieser Einbrüche, dem Raub in der Nacht auf den 23. Oktober, sollen sie den Bewohner des Hauses in seinem Schlafzimmer mit Klebeband gefesselte und im Anschluss eine Beute in fünfstelligem Wert gemacht haben.

Gleich am Tag nach der mutmaßlichen Tat wurde der Angeklagte festgenommen und sitzt seither in Untersuchungshaft. Der Prozess wird Anfang Juli fortgeführt.

 

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben