Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Nach einer Woche Testpflicht in Kitas: Unterschiedliche Strategien in der Region

Je nach Kommune und Kindertagesstätte werden die Kleinsten daheim oder in der Einrichtung auf Corona getestet. Mal muss das Ergebnis abgewartet werden, mal nicht. Wie die erste Woche der Testpflicht gelaufen ist.

Von Yvonne Tscherwitschke, Anja Krezer

Nach einer Woche Testpflicht in Kitas: Unterschiedliche Strategien in der Region
Ein Kita-Kind und seine Mutter warten daheim auf das Ergebnis eines Corona-Selbsttests. Je nach Einrichtung wird daheim oder in der Kindertagesstätte getestet, muss auf das Ergebnis gewartet werden oder nicht. Auch die Tests sind verschieden. Foto: dpa

Es gibt Eltern, die wenig erfreut sind, ihre kleinen Kinder mit Abstrichen im vorderen Nasenbereich vor dem Kindergartenbesuch nun testen zu müssen. Die meisten befragten Eltern und Kindertagesstätten-Leitungen aber haben mit der neuen Verordnung keine Probleme. "Die Kinder wurden auch vorher schon einzeln abgegeben", berichtet die Mutter eines Kindergartenkindes in der Großgemeinde Bretzfeld von dem Prozedere im alten Jahr. Nun komme nur dazu, dass bei den Kindern im Windfang der Einrichtung

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel