Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Nach Anti-Impfpflicht-Demonstration: Behörde äußert sich zu möglichen Maskenverstößen

Angemeldet waren laut Polizei 200 Personen, es kamen aber rund 900: Der Zulauf bei der Anti-Impfpflicht-Demonstration am Samstag kam auch für das Heilbronner Ordnungsamt unerwartet. Auf Nachfrage äußert sich die Behörde zum Umgang mit möglichen Verstößen gegen die Maskenpflicht.

Von Alexander Hettich

Dass die Teilnehmerzahlen bei Demonstrationen nach oben oder unten abweichen, sei nicht ungewöhnlich, sagt Dr. Kristine Pohlmann, Leiterin des Ordnungsamtes: "Eine so hohe Abweichung wie bei der Versammlung am Samstag kommt allerdings nur selten vor." Anfangs wurden bei der Kundgebung am Bollwerksturm unter 200 Personen gezählt, später waren es beim Zug durch die City mehr als viermal so viele. "Die unerwartet hohe Teilnehmerzahl dürfte den Entwicklungen der letzten Tage geschuldet sein",

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel