Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Warum dieser Heilbronner Gender-Debatten kritisiert

Jürgen Dollmann war früher Arzt und lehrt heute an der Universität Heidelberg über Religionswissenschaft. Wenn er über Mann und Frau spricht, können die Diskussionen schon mal hitzig werden. Warum er das gefährlich findet, hat er uns erzählt.

Christoph Donauer
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Warum dieser Heilbronner Gender-Debatten kritisiert
Wenn Religionswissenschaft und Medizin zusammenkommen, wird es für Jürgen Dollmann spannend, für Studierende dagegen oft kritisch.  Foto: Donauer, Christoph

Jürgen Dollmann ist ein alter, weißer Mann. Zumindest bezeichnet sich der 69-Jährige selbst so, denn als solcher gerät er bei Seminaren an der Universität Heidelberg immer öfter in Konflikte. Der Grund: Der gebürtige Heilbronner war viele Jahre lang Arzt, hat später Religionswissenschaft studiert und in dem Fach auch promoviert. Sein Schwerpunkt ist das Zusammenspiel von Körper und Psyche. Religion und Medizin, das scheint für manche Kollegen aus der Wissenschaft unvereinbar, berichtet

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel