Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Linke Gruppe bekennt sich zu Konfetti-Attacke auf AfD

Nach Vorkommnissen auf dem Wartberg ermittelt die Polizei unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung. Im Detail ist aber noch unklar, was am Dienstagabend passiert ist.

Von Heike Kinkopf
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Der Heilbronner Wartberg lässt sich an Sonn- und Feiertagen wieder mit Ausflugsbussen erreichen. Foto: Archiv/Mugler  Foto:

Etwa 15 Polizisten haben am Mittwoch weitläufig die Gegend rund um das Wartberg-Restaurant in Heilbronn abgesucht. Die Beamten sicherten Gegenstände, die Hinweise auf die Täter geben könnten, die am Dienstagabend ein Treffen der AfD störten. Inzwischen hat sich eine Gruppe zur Tat bekannt, die sich selbst als "Heilbronner Antifaschisten" bezeichnet. Nach wie vor ist im Detail unklar, was am betreffenden Abend auf dem Wartberg passierte. So gehen etwa die Schilderungen auseinander,

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel