Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Kunden bestürmen die Zeag

Stromkunden der EnBW müssen ab Oktober im Schnitt fast ein Drittel mehr für Haushaltsstrom bezahlen. Zudem will das Unternehmen Einsparungen belohnen. Noch keine Entscheidung über Preiserhöhungen hat die Zeag Energie AG gefällt.

Heiko Fritze
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Kunden bestürmen die Zeag
Im Winter werden Gas-Kunden wohl ihre Heizungen runterdrehen müssen. Foto: dpa  Foto: Hendrik Schmidt

Bislang hat die Zeag Energie AG ihre Preisstruktur für ihre Kunden dank einer vorausschauenden Beschaffungsstrategie stabil halten können. Die jüngste Preiserhöhung gab es bei Strom zum 1. Januar vergangenen Jahres, beim Gas hat die Tochtergesellschaft Gasversorgung Unterland wegen der extrem gestiegenen Preise am Beschaffungsmarkt eine Erhöhung zum 1. April vorgenommen. "Inwiefern und in welcher Höhe weitere Preisanpassungen für Haushaltskunden notwendig sein werden, können wir zu diesem

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel