Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Ist sauberer Diesel eine Alternative für Heilbronn?

Was tun gegen bedenkliche Luftschadstoffe? Die Stadt Öhringen verweist auf gute Erfahrungen mit umweltfreundlicherem Kraftstoff in Fahrzeugen, die Stuttgarter Verkehrsbetriebe testen eine Umstellung. Die Stadt Heilbronn zeigt sich eher skeptisch.

Von Carsten Friese
  |  
Ist sauberer Diesel eine Alternative für Heilbronn?
Die Stadt Heilbronn hält bisher nicht viel vom Betanken von Stadtbussen mit synthetischem Dieselkraftstoff. Sie setzt auf Fördergelder aus dem Mobilitätsfonds. Bei der Feuerwehr wird eine Umstellung allerdings bereits geprüft. Foto: Dennis Mugler  Foto: Mugler, Dennis

Die Stadt Heilbronn wartet beim Mobilitätsfonds des Bundes auf Fördermittel, um Maßnahmen gegen die dauerhaft zu hohen Stickoxidwerte in der Innenstadt angehen zu können. Fahrverbote sind auch in Heilbronn möglich, nachdem die Deutsche Umwelthilfe im Herbst ein Verfahren eingeleitet hat. Die Stadt hat zuletzt Alleingänge abgelehnt, auf notwendige Hilfe durch Bund und Land verwiesen. Ist das genug? Hat man wirklich keine eigene Handhabe, die Luft in der Stadt kurzfristig zu verbessern? Es gibt

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel