Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Gesundheit
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Impfoffensive: Alles hängt an der Liefermenge

Zur Verfügung gestellte Impfdosen sind laut Behörden Hauptfaktor für den Erfolg der Impfoffensive. Hausärzte starten nach Ostern mit Corona-Immunisierungen. Ab Mai werden große Steigerungen bei Vakzinlieferungen gerechnet.

Kohler
von Sebastian Kohler
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Corona-Impfung
Eine Seniorin bekommt in einem Impfzentrum in Hessen ihre Impfung verabreicht. Deutschland und viele andere Länder haben das EU-Impfziel für Menschen über 80 Jahre verfehlt.  Foto: Uwe Zucchi/dpa

In anderen Ländern sind die Impffortschritte deutlich weiter gediehen als hierzulande. Oft finden Impfwillige keinen Termin im digitalen Anmeldeportal oder hängen lange in der Warteschleife der Hotline. Sind es also organisatorische oder technische Probleme, die die Immunisierungsstrategie ausbremsen? Biontech liefert konstant, AstraZeneca unzuverlässig Das Landratsamt Heilbronn widerspricht: "Aus der Erfahrung heraus liegen die Probleme bei der Terminbeschaffung eher daran, dass mangels

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel