Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Im ÖPNV werden die Fahrgeldeinnahmen neu verteilt

Der Heilbronner - Hohenloher - Haller Nahverkehr (HNV) regelt ab 1. Januar 2023 seine Finanzströme neu. Zu den Gewinnern zählen Verkehrsunternehmen mit hohem Fahrgastaufkommen, Verlierer sind Busunternehmen im ländlichen Raum. 2023 werden zudem die Fahrkarten teurer.

Joachim Friedl
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Im ÖPNV werden die Fahrgeldeinnahmen neu verteilt
Die Erlöse aus den Fahrkartenverkäufen werden ab dem neuen Jahr im Heilbronner - Hohenloher - Haller Nahverkehr (HNV) neu verteilt. Foto: Archiv  Foto: Veigel

Der Heilbronner - Hohenloher - Haller Nahverkehr (HNV) steht, was die Aufteilung der Einnahmen anbelangt, vor einer einschneidenden Neuausrichtung. Ab 1. Januar 2023 werden die 22 im HNV zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen auf einer neuen Grundlage entschädigt. Künftig gilt: Da, wo die ÖPNV-Nachfrage am stärksten ist, sollen auch die Fahrgeldeinnahmen bleiben. Der Heilbronner Gemeinderat stimmte der Neuregelung bei seiner letzten Sitzung einstimmig zu. Der Heilbronner Kreistag wird sich

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel