Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

ICE hat zur Premiere gleich mal satte Verspätung

Der erste Intercity-Express der Geschichte kommt in Heilbronn 47 Minuten zu spät an. Technische Störungen an der Strecke sind die Ursache. Ein Bürgermeister-Trio begrüßt den Schnellzug mit Blumen und Buga-Maskottchen. Überraschend ist: Fahrgäste zur Buga waren im ersten Zug nicht dabei.

Von Carsten Friese und Christoph Donauer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Am Montagmorgen um 10.28 Uhr rollte der ICE in Heilbronn ein. Foto: David Mülheims  Foto: David Mülheims

  Erst war die Enttäuschung groß, dann war es doch ein historischer Moment: Mit 47 Minuten Verspätung ist der allererste Intercity-Express (ICE) am Montagmorgen um 10.28 Uhr im Heilbronner Hauptbahnhof angekommen. Wegen technischer Störungen an der Strecke wurde die Premierenfahrt anlässlich der Bundesgartenschau von Köln nach Stuttgart ein Geduldsspiel. „Ein Hauch von Bahngeschichte wehte gerade durch den Heilbronner Hauptbahnhof“, sagte Oberbürgermeister Harry Mergel kurz

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel