Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Gesundheit
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

HPV ist auch ein Risiko für Männer

Die Viren können nicht nur Gebärmutterhalskrebs auslösen. Warum sich nicht nur Frauen impfen lassen sollten, erklärt SLK-Ärztin Amelie de Gregorio.

Katharina Müller
  |    | 
Lesezeit 1 Min
HPV ist auch ein Risiko für Männer
Die HPV-Impfung kann Krebserkrankungen verhindern. Foto: dpa  Foto: Robert Günther

Von Humanen Papilloma Viren, besser bekannt unter der Kurzform HPV, haben viele Menschen bereits im Zusammenhang mit Gebärmutterhalskrebs gehört. Auch dass es eine Impfung gibt, ist vor allem Frauen bekannt. Warum sich aber auch Jungs impfen lassen sollten, erklärt SLK-Ärztin Amelie de Gregorio. Es gibt zwei Typen von HPV Wichtig zu wissen ist zunächst, dass es bei HPV Niedrigrisiko-Typen gibt, die für das Auftreten von Feigwarzen, eine ebenfalls sexuell übertragbare Krankheit, verantwortlich

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel