Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Staatsanwältin nahm Beamten ins Visier

Mosbach/Neckarzimmern - Der Fall von Kindesmissbrauch in Neckarzimmern, bei dem das Landgericht Mosbach im November den Verwalter des Weinguts Burg Hornberg zu zwei Jahren und acht Monaten Gefängnis verurteilt hat, zieht weitere Kreise.

Von unserem Redakteur Wolfgang Müller
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Mosbach
 Foto:

Mosbach/Neckarzimmern - Der Fall von Kindesmissbrauch in Neckarzimmern, bei dem das Landgericht Mosbach im November den Verwalter des Weinguts Burg Hornberg zu zwei Jahren und acht Monaten Gefängnis verurteilt hat, zieht weitere Kreise. Denn die Mosbacher Staatsanwaltschaft hat auch gegen einen Beamten der Polizeidirektion Mosbach ermittelt. Der Vorwurf: Besitz von Kinderpornografie. Im Visier: der Polizist, der die Beweise beschafft hatte, die zur Verhaftung des verurteilten Verwalters

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel