Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Hitlergruß: Schulbehörde zeigt sich betroffen

Bad Wimpfen/Stuttgart - Im Regierungspräsidium Stuttgart, das als Schulbehörde zuständig ist, zeigt man sich betroffen über den Vorfall am Hohenstaufen-Gymnasium in Bad Wimpfen. Einige Jugendliche zeigten bei einem Fototermin den Hitlergruß.

Von Adrian Hoffmann
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Hitlergruß
 Foto:

Bad Wimpfen/Stuttgart - Im Regierungspräsidium Stuttgart, das als Schulbehörde zuständig ist, zeigt man sich betroffen über den Vorfall am Hohenstaufen-Gymnasium in Bad Wimpfen. Dass Schüler in dieser schockierenden Weise die NS-Thematik benutzten, sei lange nicht untergekommen, sagte Pressesprecher Clemens Homoth-Kuhs. Gemeint seien alle Beteiligten – sowohl diejenigen, die beim Fototermin in der Schule bewusst den Hitlergruß zeigten, als auch Schüler, die ein Foto der Szene im

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel