Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Heilbronner Professorin will mit neuem Projekt Corona-Masken verbessern

Ingenieurin Jennifer Niessner hat Fördergelder für spezielle Aerosolforschung beantragt. Ihr Ziel ist: hohe Wirkung und gutes Atmen vereinen. Für die Labormessungen sollen Testpersonen atmen, husten und niesen.

Carsten Friese
von Carsten Friese
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Heilbronner Professorin will mit neuem Projekt Corona-Masken verbessern
Professorin Jennifer Niessner an einem anderen Projekt mit Glasfaserfilter.  Foto: Berger, Mario

Sie steht in den Startlöchern, wartet auf die Förderzusage aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, um in der Corona-Zeit die vieldiskutierten Alltagsschutzmasken zu verbessern. Jennifer Niessner (41), Professorin der Hochschule Heilbronn an der Fakultät Technische Prozesse, will ihren Bereich der Aerosolforschung neu ausrichten. Einen Prüfstand, auf dem lungenschädliche Ölnebel von Druckluftbremsen in Lastwagen derzeit herausgefiltert werden, will sie mit Mitarbeitern zum

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel