Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Heilbronn steht acht Mal im Bausünden-Kalender

Auf der Suche nach Bausünden ist Architekturhistorikerin Turit Fröbe auch in der Stadt fündig geworden. Neben dem Wollhaus hat sie auch Privathäuser in ihren Abrisskalender aufgenommen.

Christoph Feil
  |    | 
Lesezeit 3 Min
AD7I2289
 Foto: Veigel, Andreas

Können Bausünden schön, vielleicht sogar charmant sein? Ja, findet die Berliner Architekturhistorikerin Dr. Turit Fröbe. Seit 18 Jahren ist sie auf der Jagd nach entsprechenden Beispielen. Fündig geworden ist sie auch in Heilbronn. Acht Mal ist die Käthchenstadt im Kalender "366 Bausünden zum Abreißen" vertreten, der im Dumont Verlag erschienen ist. Aufgenommen in die Ausgabe für das Jahr 2020 hat Fröbe etwa das Wollhaus, das Parkhaus des Landratsamtes mitsamt der Skulptur von

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel