Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Frauentag in Heilbronn thematisiert Ungleichheit und Gewalt

Die Corona-Krise treffe vor allem das weibliche Geschlecht, heißt es auf der Kundgebung zum Weltfrauentag auf dem Heilbronner Kiliansplatz.

Bigna Fink
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Frauentag in Heilbronn thematisiert Ungleichheit und Gewalt
Frauentags-Rednerin Jutta Nimmann vom Verein Courage engagiert sich für Gleichberechtigung. Den Frauenverband gibt es seit 30 Jahren. Foto: Mario Berger  Foto: Berger, Mario

Die Hymne der Frauenbewegung "Brot und Rosen" ertönt durch die Lautsprecher am Kiliansplatz. So beginnt bei strahlendem Sonnenschein am Montagnachmittag lautstark die Kundgebung im Rahmen des Internationalen Frauentages. "Lasst euch gerade in der Pandemie nicht auseinanderdividieren", ruft Jutta Nimmann ins Mikrofon, und: "Wir müssen weltweit gemeinsam für die Befreiung der Frauen eintreten." Nimmann ist Vorsitzende des Frauenverbands Courage Heilbronn, der die öffentliche Versammlung in der

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel