Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Lauffen
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Landkreis-Feuerwehren: Weniger Brände, mehr Einsätze wegen Unfällen, Starkregen und Sturm

Die Unwetter-Einsätze der Landkreis-Feuerwehren nehmen zu. Warum angehende Zug- und Gruppenführer viel Geduld brauchen.

Freidhelm Römer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Feuerwehr
Im vergangenen Jahr registrierten die Landkreis-Feuerwehren weniger Brände, aber mehr Technische-Hilfe-Leistungen.  Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Die Zahl der Einsätze ist im vergangenen Jahr bei den Feuerwehren im Landkreis Heilbronn im Vergleich zu 2020 gestiegen. 3975 waren es nach zuvor 3634. Kreisbrandmeister Bernd Halter machte bei seinem Jahresbericht im Rahmen der Dienstversammlung der Feuerwehren am Samstag in der Stadthalle Lauffen allerdings deutlich, dass man die Zahlen differenziert betrachten müsse: "Wir hatten weniger Brände, aber mehr Technische-Hilfe-Leistungen." Zu Letzteren zählen Unfälle, aber auch Einsätze aufgrund

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel