Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Die Bergretter: Wie Winzer Steillagen erhalten

Sie wollen nicht auf staatliche Stützen bauen. Inzwischen gibt es einige berufsständische Projekte zur Rettung der Terrassenweinberge, vor allem an Neckar und Enz, drei Beispiele.

Kilian Krauth
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Die Bergretter: Wie Winzer Steillagen erhalten
401 steht für die Zahl der Stufen in Rosswags höchster Terrassen-Steillage.  Foto: JFK PHOTOGRAPHY

Das Württemberger Weinbergwerk ist ein Gemeinschaftsprojekt der Lauffener Weingärtner, der Felsengartenkellerei Besigheim, zu der auch Wengerter aus Neckarwestheim und Ilsfeld gehören, und der Lembergerland-Kellerei Rosswag. Die drei Genossenschaften vereinen Weine aus den vier Top-Steillagen Besigheimer Wurmberg, Lauffener Katzenbeißer, Mundelsheimer Käsberg und Rosswager Halde zu drei modernen Cuvées. Kostenpunkt: neun bis 36 Euro pro Flasche. Das Weinbergwerk will damit zeigen, welche

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel