Region
Lesezeichen setzen Merken

Das sind die kulturellen Sommer-Highlights in der Region

Theater, Konzerte, Klassik und Kunst: Nachdem die Corona-Pandemie das kulturelle Leben in den vergangenen zwei Jahren vielerorts ausgebremst hat, wird in der Region in diesem Sommer einiges geboten. Ein Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Sorgen in diesem Sommer für Kulturhöhepunkte (von links): Popsänger Wincent Weiss (Foto: C. Köstlin), Farin Urlaub (Ärzte, Foto: dpa), Schauspieler Stephan Szász (Foto: Burgfestspiele), Künstler Anselm Reyle (Foto: 9mouth) und Pianist Frank Dupree (Foto: Marco Borggreve).

Dass der Mensch seine kulturellen Fähigkeiten über das Spiel entwickelt, ist ein plausibles Erklärungsmuster der Psychologie. Freilichtspiele, Konzerte, die Baden-Württembergischen Theatertage in Heilbronn oder die Ausstellung von Anselm Reyle in der Kunsthalle Vogelmann markieren die Spielfreude der Region. Erstmals in 40 Jahren Bandgeschichte gehen die Ärzte auf reine Stadiontour und spielen auch in Heilbronn.

Im Bad Rappenauer Teilort Bonfeld wird das Blacksheep-Festival gefeiert mit Konstantin Wecker, Uriah Heep, Stefanie Heinzmann und Alphaville. Während am selben Wochenende - als wüssten die Veranstalter nichts voneinander - das Würth-Open-Air mit Silbermond und Wincent Weiss um Besucher wirbt. Mit neuem "Götz" und dem Musical "Monty Python's Spamalot" sind die Burgfestspiele Jagsthausen zurück. Gingen Hohenloher Kultursommer und Freilichtspiele Schwäbisch Hall vergangenes Jahr mit reduziertem Spielplan über die Bühne, machen sie nun mit prallem Programm Laune.

Über 70 Konzerte in Kirchen und alten Gemäuern präsentiert der Hohenloher Kultursommer. Neuinszenierungen wie "Cyrano de Bergerac" auf der Treppe oder "Geschichten aus dem Wiener Wald" im Globe bieten die Freilichtspiele. Und Heilbronn plant die Neuauflage der kulturbunten Reihe "Heilbronn ist Kult".

  1. 1

    Blacksheep-Festival in Bonfeld

    Zwei Mal fiel das Blacksheep-Festival der Kulturinitiative Blacksheep 2020 und 2021 der Corona-Pandemie zum Opfer. In diesem Jahr wird die siebte Ausgabe im Bad Rappenauer Teilort Bonfeld stattfinden. Von Donnerstag, 23. Juni, bis Samstag, 25. Juni, stehen an den drei Tagen 17 Bands auf den Bühnen im idyllischen Schlosspark. Dabei wird die für das Festival übliche Mischung aus Newcomern sowie bekannten Namen und etablierten Künstlern geboten.

    Mit dabei sind am Donnerstag und Freitag unter anderem Liedermacher Konstantin Wecker, der auf dem Blacksheep auch einige Stücke seines aktuellen Albums "Utopia" vorstellen wird, die Berliner Folk-Band Mighty Oaks und die britischen Rock-Urgesteine von Uriah Heep, die mit Liedern wie "Lady in Black" und "Gypsy" bekannt wurden.

    Am Samstag spielen dann unter anderem die deutsche Pop-Band Bukahara, deren Musik Elemente aus Folk, Swing, nordafrikanischen Einflüssen und Singer-Songwriter-Klängen vereint, und die Schweizerin Stefanie Heinzmann, die bereits 2018 beim Blacksheep aufgetreten ist. Den Festival-Abschluss gestaltet die deutsche Pop-Band Alphaville.

  2. 2

    Würth-Open-Air in Künzelsau

    Auch das Würth-Open-Air musste coronabedingt zwei Jahre lang eine Pause machen. In diesem Sommer ist das Event auf dem Gelände des Carmen-Würth-Forums in Künzelsau-Gaisbach zurück. Am Freitag, 24. Juni, stehen die Pop-Rock-Band Silbermond und der Popsänger Wincent Weiss auf der Bühne. Bereits am Sonntag, 19. Juni, spielen die Würth Philharmoniker ein Sommerkonzert im Carmen-Würth-Forum. Zu Gast ist dann der Geiger József Lendvay.

    Das Line-up des Würth-Open-Airs wurde aus 2020 übernommen. Mit über sechs Millionen verkauften Tonträgern gehört Silbermond zu den erfolgreichsten Pop-Rock-Bands in Deutschland. Die Band aus Bautzen setzt sich in ihren Texten mit Liebe und Partnerschaft, aber auch mit gesellschaftlichen Themen auseinander und verpackt diese in rockige Songs oder Balladen.

    Singer-Songwriter Wincent Weiss kommt aus Schleswig-Holstein und wurde vor allem 2013 durch seine Teilnahme an der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" bekannt. Inzwischen hat er drei Studioalben veröffentlicht. Im Vorprogramm des Würth-Open-Airs spielt der Nachwuchssänger Egon Werler.

  3. 3

    Jagsthausen und Schwäbisch Hall

    Theater unter freiem Himmel: Wenn das Wetter mitspielt, das perfekte Sommererlebnis. Zumal die Inszenierungen der Burgfestspiele Jagsthausen und der Freilichtspiele Schwäbisch Hall die Bandbreite ausschöpfen von der Komödie über das Musical zum Klassiker. Mit der Neuinterpretation des "Götz von Berlichingen" kommt Goethes Traditionsstück als zeitkritische Version in den Burghof.

    Zudem verpasst Jagsthausen der Klamotte "Ladies Night" einen schwäbischen Anstrich, spielt das satirische Musical "Monty Python’s Spamalot" und zeigt die Kinderstücke "Der kleine Vampir" und "Die dumme Augustine". Mit dem romantischen Versdrama "Cyrano de Bergerac" startet die Sommersaison auf der Großen Treppe vor St. Michael in Schwäbisch Hall. Für die Treppe wird auch "Der kleine Horrorladen" inszeniert.

    Dort gibt es ein Wiedersehen mit den Nonnen aus "Sister Act" und mit Walter Sittler als Nathan der Weise in Lessings gleichnamigem Toleranzdrama. Im Neuen Globe empfiehlt sich "Die Schöne und das Biest" als Stück für die ganze Familie und erzählen Ödön von Horváths "Geschichten aus dem Wiener Wald" von scheußlichen Abhängigkeiten.

  4. 4

    Hohenloher Kultursommer

    Bereits am 28. Mai gestartet ist der Hohenloher Kultursommer in seine mittlerweile 36. Saison mit insgesamt 71 Konzerten. Fünf Landkreise und 55 unterschiedliche Räume werden bespielt, Klassik, Alte Musik und Weltmusik erwartet die Zuschauer bei den Auftritten von nationalen und internationalen Künstlern. Ein Highlight auch in diesem Jahr ist das Musikfest auf Schloss Weikersheim am Samstag, 2. Juli, das in diesem Jahr um einen Tag verlängert wird.

    Bereits am Freitag, 1. Juli, findet auf der Open-Air-Bühne im Schlosspark ein Crossover-Konzert der Höhner Philharmonics statt. Die Kölner Kultband präsentiert unter anderem ihre Hits zusammen mit einem 45-köpfigen Orchester.

    Der zweifache Echo-Preisträger József Lendvay setzt mit dem Orchester zusätzlich klassische Akzente. Auch das Württembergische Kammerorchester Heilbronn ist mehrfach beim Kultursommer vertreten, unter anderem spielt das WKO am 23. Juli ein Konzert in der Tauberphilharmonie in Weikersheim mit dem Pianisten Frank Dupree. Dazu kommen beim Kuso die Konzerttage in Öhringen (17. Juli) und Schwäbisch Hall (18. September) mit mehreren Konzerten am Tag. 

  5. 5

    Die Ärzte live im Frankenstadion

    Neun Jahre ist es her, dass das letzte große Open-Air-Konzert in Heilbronn stattfand. 2013 spielten die Toten Hosen vor 25.000 Fans im Frankenstadion. In diesem Sommer gibt es wieder ein Großevent unter freiem Himmel. Die Punkband Die Ärzte kommt auf ihrer "Buffalo Bill in Rom"-Tour am 24. Juni für ein Konzert ins Heilbronner Frankenstadion.

    Erwartet werden zwischen 19.000 und 20.000 Fans. Die Ärzte aus Berlin sind ein Phänomen. Seit der Gründung im Jahr 1982 haben sie sich von einer kleinen Szene-Band zu einer gesamtdeutschen Institution hochgearbeitet. Mit Ironie statt erhobenem Zeigefinger wurde die selbsternannte "beste Band der Welt" zum Aushängeschild deutschen (Punk-)Rocks.

    Mittlerweile hat das Trio 14 Studioalben veröffentlicht, zuletzt erschien im Jahr 2021 "Dunkel". Seit Jahren füllen Farin Urlaub (Gesang und Gitarre), Rodrigo González (Bass und Gesang) und Bela B (Schlagzeug und Gesang) die großen Hallen und Stadien und gehören mit über sechs Millionen verkauften Tonträgern zu den kommerziell erfolgreichsten deutschen Bands. Auch in Heilbronn kann man sich auf Hits wie "Schrei nach Liebe" und "Unrockbar" freuen. 

  6. 6

    Anselm Reyle im Kunstverein

    In seinem Werk spielen Fundstücke eine große Rolle und Materialien wie Silberfolie, Autolack, Spiegel, Neon- oder LED-Leuchten. Anselm Reyle, der in Heilbronn aufgewachsen ist, zählt zu den international erfolgreichsten Künstlern seiner Generation. Ab 8. Juli bis zum 23. Oktober bespielt Reyle die gesamte Kunsthalle Vogelmann, verantwortet vom Kunstverein Heilbronn.

    Die Liste der Orte, an denen Reyle ausgestellt hat, liest sich wie ein Who’s Who der Kunstwelt. Die Zusammenarbeit etwa mit Dior für eine Handtaschenserie war ein Coup. Hemmungslos souverän mischt er Stile, Farben und Materialien, aber auch Elemente aus den Werken anderer Künstler, Alltagsobjekte, Architekturen und Design.

    Seine Arbeitsweise macht Reyle zum Thema: So realisiert er in der Kunsthalle Vogelmann raumgreifende Wandarbeiten, präsentiert aber auch sein früheres Schaffen sowie die neueste Werkserie mit Bildern auf Jute. Der Ausstellungstitel "Teenage Wasteland" nach einem Song von The Who hat mit den Erfahrungen der 80er Jahre zu tun und "einer wilden und schwierigen Jugend in Heilbronn, die sich oft verloren angefühlt hat, aber auch schön", wie Anselm Reyle sagt. 

  7. 7

    Baden-Württembergische Theatertage

    Heilbronn wird im Sommer zur Theaterhauptstadt des Landes: Vom 1. bis 10. Juli ist das Theater Gastgeber der 25. Baden-Württembergischen Theatertage, wenn sich Staats- und Stadttheater, Landesbühnen und freie Gruppen von Konstanz bis Mannheim, von Freiburg bis Ulm treffen, aber auch der Arbeitskreis der Kinder- und Jugendtheater. Nach 1985 und 2001 ist Heilbronn erneut Austragungsort des alle zwei Jahre stattfindenden landesweiten Theaterfestivals.

    Die 25. Baden-Württembergischen Theatertage, die eigentlich 2021 hätten stattfinden sollen, stehen unter dem Motto "Weitblick". Den Blick über den eigenen Tellerrand richten, tut mehr denn je not. 30 Vorstellungen aus den Bereichen Schauspiel, Performance, Tanz und Oper präsentieren die Vielfalt des Theaterlandes.

    Im Abendspielplan laufen 18 Inszenierungen, darunter die Uraufführungen "Medea. Stimmen" vom Staatstheater Karlsruhe, "Waste!" mit dem Schauspiel Stuttgart, "Ein Geschenk der Götter" aus dem Theater Pforzheim oder "Restworld" vom Theater Heidelberg. Nicht nur die Spielstätten des Theaters, die ganze Stadt wird Bühne und der Berliner Platz zum Hotspot mit Festivalzelt. 

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben