Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Prozess in Heilbronn: Gericht prüft Maßregelvollzug für 28-Jährigen

Beim Prozessauftakt im Landgericht wirft die Anklage einem 28-jährigem Heilbronner versuchten Totschlag vor. Der Mann ist in psychiatrischer Behandlung. Das Opfer sitzt jetzt im Rollstuhl.

Wolfgang Müller
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Das Heilbronner Schwurgericht prüft Maßregelvollzug für einen 28-jährigen Mann. Der Beschuldigte hat im November seine Freundin fast totgeschlagen.
Der Beschuldigte (Zweiter von rechts) leidet an einer paranoiden Schizophrenie. Das Landgericht klärt jetzt, ob er für die Allgemeinheit zu gefährlich ist und deswegen im Maßregelvollzug untergebracht werden muss. Foto: Mario Berger  Foto: Berger, Mario

An Händen und Füßen gefesselt betritt der Beschuldigte den großen Verhandlungssaal im Heilbronner Landgericht. Die Ketten an den Füßen trägt der 28-jährige Heilbronner während des gesamten Prozesstages. Im Oktober vergangenen Jahres soll er seine Freundin mehrfach zusammengeschlagen und mit Schuhen ins Gesicht getreten haben. Zuletzt so brutal, dass sie nur knapp überlebte und seitdem im Rollstuhl sitzt. Die Schwurgerichtskammer prüft seit Mittwoch in einem so genannten Sicherungsverfahren, ob

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel