Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Bewegende Erinnerung an die Heilbronner Bombennacht

Zum 75. Jahrestag der Zerstörung Heilbronns haben die Redner bei der Gedenkveranstaltung auf dem Ehrenfriedhof zu Frieden, Verantwortung und Konsumverzicht gemahnt.

Bärbel Kistner
von Bärbel Kistner
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Bewegende Erinnerung an die Heilbronner Bombenacht am 4. Dezember 1944
OB Harry Mergel erinnert an eine Mutter, die am 4. Dezember 1944 ihre sechs Kinder verlor. Den würdigen Rahmen auf dem Ehrenfriedhof setzen der Posaunenchor und Chormitglieder von St. Augustinus und Deutschordensmünster. Foto: Mario Berger  Foto: Berger, Mario

Klänge des Heilbronner Posaunenchors stimmen ein auf das Gedenken an die dunkelsten Stunden der Stadtgeschichte. Zum 75. Jahrestag der Zerstörung Heilbronns am 4. Dezember 1944 sind besonders viele Bürgerinnen und Bürger auf den Ehrenfriedhof gekommen, um an die 6500 Opfer der Bombennacht zu erinnern. "Wir trauern gemeinsam um die Menschen, die damals ihr Leben verloren, um das alte Heilbronn, das in jener Nacht ausgelöscht wurde", sagt Oberbürgermeister Harry Mergel. Mutter verliert bei

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel