Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Neckarsulm
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

B27-Anschluss: Die Wähler lehnen Bauwerk ab

Die Wähler haben sich beim Bürgerentscheid dagegen ausgesprochen, dass die Stadt Neckarsulm die Binswanger Straße mit der Bundesstraße verbinden darf. Das Problem: Die erforderliche Anzahl an Wählern hat sich nicht beteiligt. Das Ergebnis ist nicht bindend.

Simon Gajer
  |    | 
Lesezeit 3 Min
B27-Anschlussstelle: Neckarsulmer Gemeinderat entscheidet darüber
Volker Raith (rechts) und Oberbürgermeister Steffen Hertwig: Im Rathaus-Foyer verfolgten Dutzende Neckarsulmer, wie die Stimmberechtigten in den einzelnen Wahllokalen abgestimmt hatten. Foto: Dennis Mugler  Foto: Mugler, Dennis

Der Bürgerentscheid ist knapp ausgegangen. Zwar haben sich 3728 Neckarsulmer (57,4 Prozent) dagegen ausgesprochen, die Binswanger Straße mit der B 27 zu verbinden. Allerdings gibt es rechtliche Hürden: Damit das Votum bindend ist, wären 3807 Stimmen nötig gewesen. Für die Anbindung haben sich 2768 Stimmberechtigte (42,6 Prozent) ausgesprochen. Die Beteiligung lag bei 34,2 Prozent. Nun ist es laut Gemeindordnung die Aufgabe des Gemeinderats. Die Anschlussstelle könnten Pendler nutzen, die Lidl

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel