Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Ausgangssperre: Droht der Flickenteppich in Baden-Württemberg?

Das Land Baden-Württemberg plant eine Hotspot-Regel, die ab einer Inzidenz von 50 gelten soll. Im Stadt- und Landkreis Heilbronn würde sich dadurch wenig ändern. Kommunen in der Region reagieren aber auch aus einem anderen Grund zurückhaltend.

Von Alexander Hettich, Yvonne Tscherwitschke, Ralf Reichert

Ausgangssperre: Droht der Flickenteppich in Baden-Württemberg?
Verlassene Innenstadt in Heilbronn. Die nächtliche Ausgangssperre gilt voraussichtlich weiter. Foto: Archiv/Seidel

Nach der Ausgangssperre ist vor der Ausgangssperre: Das gilt aller Voraussicht nach für Stadt und Landkreis Heilbronn, nachdem das Land auf ein Gerichtsurteil mit einer neuen Hotspot-Regel reagiert. Vertreter der Kommunen halten sich mit einer Bewertung noch zurück. Ein Passus des Entwurfs lässt einen regionalen Flickenteppich fürchten. Die milderen Ausgangsregeln, die tagsüber gelten, fallen landesweit und ersatzlos. Nächtliche Ausgangsbeschränkungen gibt es weiter zwischen 21 und 5 Uhr, aber

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel