Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Als Heilbronn noch als Klavierstadt bekannt war

Vor 120 Jahren standen die Klavierhersteller aus Heilbronn weltweit für Top-Qualität. Selbst beim Papst hatten sie einen Namen. Der Niedergang begann vor und mit dem Zweiten Weltkrieg.

Von Silvana Grass
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Zeitreise in die Klavierstadt Heilbronn
Herbert Kern zeigt auf dem Stadtplan, wo vor mehr als 100 jahren in Heilbronn die Klavierfabriken standen. Foto: Ekkehart Nupnau  Foto: EKKEHART NUPNAU

Heilbronn war schon für viele Produkte außergewöhnlicher Qualität bekannt. Für Silberwaren, für die Erbswurst von Knorr, für innovative Maschinen. Wenigen ist bewusst, dass Heilbronn auch eine bekannte Klavierstadt war. Hier gefertigte Klaviere waren Ende des 19. Jahrhunderts tatsächlich bei Päpsten und Sultanen beliebt und wurden sogar bis nach Australien zur Weltausstellung verschifft.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel